MAECENATA STIFTUNG

EUROPA

Ein zunehmend wichtiger Arbeitsbereich der Maecenata Stiftung und des Maecenata Instituts ist die wissenschaftliche Begleitung der Entwicklung einer europäischen Zivilgesellschaft. In Folge der europäischen Krise wurde das Programm Europa Bottom-Up (vorher "Europa neu erfinden") im Januar 2012 aufgenommen. Es zielt darauf ab, den europäischen Gedanken durch die Stärkung einer europäischen Bürgergesellschaft zu fördern. Dies geschieht durch eine Reihe von Einzelprojekten, deren größtes das Projekt ‚Europa und das Mittelmeer‘ darstellt. Auch wird im Rahmen des Programms eine elektronische Schriftenreihe herausgegeben, in der interdisziplinäre Arbeiten zum Themenfeld Europa mit dem Schwerpunkt auf dem europäischen Engagement von Bürgerinnen und Bürgern publiziert werden. Nachfolgend sind abgeschlossene und anstehende Projekte und Publikationen mit Europabezug aufgeführt.
>> zur Präsentation des Projektrahmens 2012 (PDF)

 

  • Actuelles
  • Europa Projekte
  • Publikationen zu Europa
  • Stellungnahme: Das BREXIT-Desaster

    Wir sind schockiert! Über 48 % der Britinnen und Briten, die an dem Referendum teilgenommen haben, sind für den Verbleib ihres Landes in der EU. Genützt hat das nichts, auch nicht, dass es in Schottland 65 % waren. Im Vereinigten Königreich hat die Mehrheit für BREXIT votiert.
    >> zur Stellungnahme (PDF)

    mehr Informationen
  • Europa Bottom-Up Nr. 14

    Von Wolfgang Thierse
    "Mehr kulturelles Selbstbewusstsein wagen!"

    >> Download (PDF)

    mehr Informationen
  • A European Union without the United Kingdom? Possible consequences of “Brexit“

    logo der europawoche 2016In June citizens of the United Kingdom will decide whether to remain in the European Union or leave. If the result of the referendum were to leave (“Brexit”), this would be an unprecedented event of European dis-integration. We discussed possible economic, political and geostrategic consequences at an exciting event within the framework of Berliner Europawoche 2016.
    >> Report (in German)
    >> Invitation (PDF)
    >> Berliner Europawoche 
    >> Publication "No Brexit" (PDF)  

    mehr Informationen
  • Europa Bottom-Up Nr. 13

    By Rupert Graf Strachwitz

    No Brexit. Why Britain Belongs in the European Union 

    >> Download (PDF)

    mehr Informationen
  • Europa Bottom-Up Nr. 12

    By Udo Steinbach, Rupert Graf Strachwitz, Piero Antonio Rumignani (Eds.)

    Europe and the Mediterranean. Talking, Learning, Working, and Living Together 2

    >> Download (PDF)

    mehr Informationen
  • Europa Bottom-Up Nr. 11

    By Udo Steinbach, Rupert Graf Strachwitz, Piero Antonio Rumignani (Eds.)

    Europe and the Mediterranean. Talking, Learning, Working, and Living Together 1

    >> Download (PDF)

    mehr Informationen
  • Maecenata Stiftung beteiligt sich an Berliner Europawoche 2015

    logo-der-europawoche-2015Mit einer Veranstaltung im Rahmen der Berliner Europawoche im Mai 2015 und im Europäischen Jahr der Entwicklungs-zusammenarbeit informierte die Maecenata Stiftung, deutscher Partner im TGE-Netzwerk, über Möglichkeiten und Grenzen transnationalen Spendens und leistete auf diese Weise praktische Hilfe für Bürgerinnen und Bürger, die sich europäisch engagieren möchten. Die Veranstaltung fand in und mit freundlicher Unterstützung der Bayerischen Vertretung in Berlin statt. 

    >> zur Einladung (PDF)  
    >> zur Berliner Europawoche

    mehr Informationen
  • Kurzbericht: Verwaltung löst kein Migrationsproblem

    Auch ein noch so perfektes Abschreckungs-, Sicherheits- und Verwaltungssystem kann das dramatische Migrations- und Flüchtlingsproblem im Mittelmeer nicht lösen! Dies ist das wichtigste Ergebnis der Tagung 'Talking, Learning, Working, and Living Together ‒ Europe and the Mediterranean' (20.  22. April 2015) , die versuchte, über das Aktuelle und Trennende hinauszusehen und das Gemeinsame und Nachhaltige in den Beziehungen zwischen Europa und den übrigen Mittelmeeranrainern herauszuarbeiten. 

    >> zum Kurzbericht
    >> Programm der Tagung (PDF)
    >> Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung (PDF)
    >> Conference Report / Europa Bottom-Up Nr. 11 (PDF)

    >> Contributions / Europa Bottom-Up Nr. 12 (PDF)
    Conference Background II

    mehr Informationen
  • Europa Bottom-Up Nr. 10

    By Jan Eichhorn, Götz Harald Frommholz

    How Political Mobilization can still Work on Substantive Issues. Insights from the Scottish Referendum

    >> Download (PDF)

    mehr Informationen
  • Europa Bottom-Up Nr. 9

    Von Wolfgang Schäuble

    Eine Union für das 21. Jahrhundert. Wie Europa in gute Verfassung kommt

    >> Download (PDF)

    mehr Informationen
  • Europa Bottom-Up Nr. 8

    Von Maecenata Institut (Hrsg.)

    Das Europäische Stiftungsstatut. Perspektiven auf die Einführung einer Europäischen Stiftungsform

    >> Download (PDF)

    mehr Informationen
  • Essay: Die Einigung Europas zur Vollbringung neuer Heldentaten

    Pierre Calame, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Fondation Charles Léopold Mayer pour le progrès de l'Homme (FPH) hat mit Partick Lusson in einem Essay vor den anstehenden Europa-Wahlen konkrete Vorschläge erarbeitet, um den gemeinsamen europäischen Traum aufzufrischen. Das Ziel der FPH ist die Beantwortung der Frage, wie wir den globalen Herausforderungen des Wandels zu einer nachhaltigen Gesellschaft begegnen und welchen Beitrag Stiftungen dazu beitragen können.

    >> zum Essay (PDF)

    mehr Informationen
  • Aktion: Europa sind nicht die, sondern wir!

    Eine Aktion im Rahmen des Maecenata-Projekts 'Für ein Europa der Bürgerinnen und Bürger".

    >> weitere Informationen

    Europaplakat 0314

    mehr Informationen
  • Europa Bottom-Up Nr. 6

    Von Elke Jeanrond-Premauer, Rupert Graf Strachwitz (Hrsg.)

    Bürger Staat  Nation: Passt das alles noch? Nach-Denken über Zivilgesellschaft und Europa

    >> Download (PDF)

    mehr Informationen
  • Europa Bottom-Up Nr. 5

    By K. Victor Henckel von Donnersmarck

    The Market for Model United Nations Conferences in Geographical Europe. Market Research

    >> Download (PDF)

    mehr Informationen
  • Europa Bottom-Up Nr. 4

    By Monica Altieri, Carla Collicelli, Maurizio Mastrolembo Ventura

    Migratory Trends in the Mediterranean. Socio-Economic Challenges and Pressure on Italy and Europe

    >> Download (PDF)

    mehr Informationen
  • Europa Bottom-Up Nr. 3

    Von Christian Schreier

    Erinnern für die Zukunft. Auf dem Weg zu einer europäischen Erinnerungskultur

    >> Download (PDF)

    mehr Informationen
  • Europa Bottom-Up Nr. 2

    Von Rupert Graf Strachwitz

    Für ein Europa der Bürgerinnen und Bürger. Ein Projekt der Maecenata Stiftung

    >> Download (PDF)

    mehr Informationen
  • Europa Bottom-Up Nr. 1

    Von Robert Menasse

    FAQ Europa

    >> Download (PDF)

    mehr Informationen
  • Gespräch über die Zukunft Europas

    Zusammenarbeit ja, Vision nein: das war das Fazit einer nicht uninteressanten Diskussion im Veranstaltungsprogramm der Deutsch-Britischen Gesellschaft in Berlin. Die konservative englische Unterhausabgeordnete Caroline Spelman präsentierte sich als Europäerin – in Deutschland studiert, in Frankreich gearbeitet, intensive Kontakte in Brüssel – und durchaus überzeugt, daß Großbritannien in der Europäischen Union bleiben sollte, aber nicht so, wie man es sich vielleicht erhofft hatte.

    >> zum Kurzbericht

    mehr Informationen
  • 1
  • 2
  • Von Wolfgang Thierse
    "Mehr kulturelles Selbstbewusstsein wagen!"

    >> Download (PDF)

    Europa Bottom-Up Nr. 14
    www.ebu.maecenata.eu

  • By Rupert Graf Strachwitz

    No Brexit. Why Britain Belongs in the European Union 

    >> Download (PDF)

    Europa Bottom-Up Nr. 13

    www.ebu.maecenata.eu

  • By Udo Steinbach, Rupert Graf Strachwitz, Piero Antonio Rumignani (Eds.)

    Europe and the Mediterranean. Talking, Learning, Working, and Living Together 2

    >> Download (PDF)

    Europa Bottom-Up Nr. 12

    www.ebu.maecenata.eu

  • By Udo Steinbach, Rupert Graf Strachwitz, Piero Antonio Rumignani (Eds.)

    Europe and the Mediterranean. Talking, Learning, Working, and Living Together 1

    >> Download (PDF)

    Europa Bottom-Up Nr. 11

    www.ebu.maecenata.eu

  • By Jan Eichhorn, Götz Harald Frommholz

    How Political Mobilization can still Work on Substantive Issues. Insights from the Scottish Referendum

    >> Download (PDF)

    Europa Bottom-Up Nr. 10

    www.ebu.maecenata.eu

  • Von Wolfgang Schäuble

    Eine Union für das 21. Jahrhundert. Wie Europa in gute Verfassung kommt

    >> Download (PDF)

    Europa Bottom-Up Nr. 9

    www.ebu.maecenata.eu

  • Von Maecenata Institut (Hrsg.)

    Das Europäische Stiftungsstatut. Perspektiven auf die Einführung einer Europäischen Stiftungsform

    >> Download (PDF)

    Europa Bottom-Up Nr. 8

    www.ebu.maecenata.eu

  • Von New Pact for Europe (Hrsg.)
    Strategic Options for Europe's Future

    The first report of the New Pact for Europe project identified five potential strategic options for the future of European integration.
    >> Download (PDF)

  • By Frank Heuberger, Mirko Schwärzel

    The Chances of Framework Agreements for a Citizen-Powered Europe. Conclusions from the European Year of Citizens 2013

    >> Download (PDF)

    Europa Bottom-Up Nr. 7

    www.ebu.maecenata.eu

  • Von Elke Jeanrond-Premauer, Rupert Graf Strachwitz (Hrsg.)

    Bürger Staat  Nation: Passt das alles noch? Nach-Denken über Zivilgesellschaft und Europa

    >> Download (PDF)

    Europa Bottom-Up Nr. 6

    www.ebu.maecenata.eu 

  • By K. Victor Henckel von Donnersmarck

    The Market for Model United Nations Conferences in Geographical Europe. Market Research

    >> Download (PDF)

    Europa Bottom-Up Nr. 5

    www.ebu.maecenata.eu 

  • By Monica Altieri, Carla Collicelli, Maurizio Mastrolembo Ventura

    Migratory Trends in the Mediterranean. Socio-Economic Challenges and Pressure on Italy and Europe

    >> Download (PDF)

    Europa Bottom-Up Nr. 4

    www.ebu.maecenata.eu 

  • Von Christian Schreier

    Erinnern für die Zukunft. Auf dem Weg zu einer europäischen Erinnerungskultur

    >> Download (PDF)

    Europa Bottom-Up Nr. 3

    www.ebu.maecenata.eu 

  • Von Rupert Graf Strachwitz

    Für ein Europa der Bürgerinnen und Bürger. Ein Projekt der Maecenata Stiftung

    >> Download (PDF)

    Europa Bottom-Up Nr. 2

    www.ebu.maecenata.eu 

  • Von Robert Menasse

    FAQ Europa

    >> Download (PDF)

    Europa Bottom-Up Nr. 1

    www.ebu.maecenata.eu 

  • Von Sneska Quaedvlieg-Mihailovic & Rupert Graf Strachwitz (Eds.)
    Europa Nostra / Kulturstiftung Haus Europa
    Heritage and the Building of Europe

    In the prolonged public discussion on the European constitution, and in the ongoing negotiations between governments, parliaments, public institutions, and academia, background information on why and to what end cultural heritage is so vitally important is an aspect that has not been much developed. Different authors of the enlarged European Community, Ugo Bacchella, Alessandro Chechi, Costa Carras, Christopher Catling, Otto von der Gablentz, Denis de Kergorlay, Jelka Pirkovic, Jacek Purchla, Sneška Quaedvlieg-Mihailovic, Maddalena Rusconi, Rupert Strachwitz, Olivier de Trazegnies, Gijs de Vries and Adam Wilkinson provide necessary arguments for a Europe-wide discussion. The variety of connections between a common heritage, identity, citizenship, cohesion and democracy are pointed out. Furthermore there are analyses of the changes and continuities of European culture, as well as the opportunities and risks which European heritage is facing. Finally some authors accentuate the importance of civil society in the promotion of a common European cultural space. The book is a joint project of Europa Nostra, the pan-European federation for heritage, and Kulturstiftung Haus Europa, a Berlin based cultural policy think tank.
    158 pages, ISBN 3-935975-32-5, 2004
    >> Download (PDF)

  • Von Sneska Quaedvlieg-Mihailovic / Rupert Graf Strachwitz (Hrsg.)
    Kulturerbe – Eckstein Europas

    Im Juni 2004 erschien ‚Heritage and the Building of Europe’ als Versuch, die Bedeutung des Kulturerbes für Europa nicht wie oft aus Bildern, sondern aus Texten zu entwickeln. Ohne den ästhetischen und künstlerischen Rang von Bau-, Boden- und Naturdenkmälern im Mindesten abschwächen zu wollen, verfolgten wir damit das Anliegen, den Wert dieses gemeinsamen Erbes mit Argumenten in die politische und öffentliche Diskussion einzuführen, die dort um- und einsetzbar sind. Dazu gehört die gesellschaftspolitische Bedeutung ebenso wie die wirtschaftliche. Die Herausgabe in einem deutschen Verlag, aber in englischer Sprache war dem Umstand geschuldet, daß zwar die deutsche Kulturstiftung Haus Europa gemeinsam mit Europa Nostra die Publikation verantwortete, aber zunächst nur eine einsprachige Ausgabe finanziert werden konnte. Gerade in Deutschland wurde es aber von Anfang an für wünschenswert, ja für notwendig gehalten, auch eine deutsche Fassung herauszubringen, um so mehr, nachdem sich als Koordinationsstelle der deutschen Mitglieder von Europa Nostra, dem europäischen Kulturerbe-Dachverband, analog zu anderen Ländern der Verein Europa Nostra Deutschland gegründet hatte. Gerade für ihn und seine Mitglieder ist es wichtig, nach innen und außen mit dieser Publikation für seine Aufgabe werben zu können, die Bedeutung des europäischen Kulturerbes auch im deutschsprachigen Raum bekannter zu machen.
    184 Seiten, ISBN: 978-3-935975-51-3, 2007
    Die englische Publikation finden Sie >> hier (PDF)

  • Von Rupert Graf Strachwitz (Hrsg.)
    Erinnern für die Zukunft Auf dem Weg zu einer europäischen Erinnerungskultur
    Ein Projekt der Kulturstiftung Haus Europa 2000-2009

    Seit 10 Jahren ist Erinnerungskultur ein Schwerpunktthema der Kulturstiftung Haus Europa. Insbesondere hat sich die Stiftung mehrfach mit dem Konzept eines Zentrums gegen Vertreibung auseinandergesetzt und versucht, diesem die Alternative eines internationalen Forschernetzwerks entgegenzusetzen. Das Festhalten an der Idee des Zentrums wird von der Stiftung negativ beurteilt. Dass in allerjüngster Zeit die Idee des Netzwerks erneut vorgetragen worden ist, wird hingegen begrüßt. Im Oktober 2009 hat die Stiftung gemeinsam mit der Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit, Warschau, dem Willy-Brandt-Zentrum der Universität Breslau und der Stiftung Kreisau die grundsätzliche Problematik einer versöhnungs- und zukunftsorientierten europäischen Erinnerungskultur auf einer zweitägigen Konferenz in Breslau diskutiert. Die vorliegende Publikation "Erinnern für die Zukunft. Auf dem Weg zu einer europäischen Erinnerungskultur" die von Christian Schreier erstellt wurde, enthält die Dokumentation dieser Tagung. Zum besseren Verständnis ist der Band durch einige ältere Texte ergänzt. Im Mittelpunkt steht jedoch die aktuelle Aufarbeitung der durch die Arbeit der deutschen Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung bewirkten Irritationen und Fehlurteile.
    ISBN: 978-3-935975-52-0; 128 Seiten, broschiert, 2010.
    Der Text ist auch in der elektronischen Schriftenreihe Europa-Bottom-Up (Nr. 3) erschienen
    >> zum Download (PDF)

     

  • 1

 

Free business joomla templates